Publikationen unserer Mitglieder

Der Deutsche Coaching Verband e.V. (DCV) ist einer der namhaften Berufsverbände für Coaches. Im Verband bündelt sich daher viel Know-how zum Thema Coaching – ob zu Methoden und Techniken oder zu Prozessen und Materialien. Viele unserer Mitglieder geben ihr Wissen in Form einer Publikation weiter. Hier finden Sie eine Auswahl hilfreicher Literatur unserer Coaches:

Erfolgreiches Business-Coaching

Professionelle Coachings wirken positiv, z.B. auf die Leistungsfähigkeit, die Selbstregulation, die Arbeitseinstellung und das Wohlbefinden von Klienten. Doch es können auch unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Auf der Seite der Klienten gehören dazu tiefergehende Probleme, die im Coaching angestoßen, aber nicht mehr bewältigt werden können, der Bedeutsamkeitsverlust gegenüber der Arbeit oder auch Abhängigkeitsverhältnisse gegenüber dem Coach. Auf der Seite der Coaches sind es z. B. persönliche Betroffenheit oder die Angst, der Rolle des Coachs nicht gerecht zu werden, aber auch die Enttäuschung darüber, dass Langzeiteffekte des Coachings nicht beobachtet werden konnten.
Dieses Buch zeigt auf, welche Faktoren zu einem erfolgreichen Coaching führen und wie der Umgang mit Nebenwirkungen gelingen kann. Weiterhin werden Coachingabbrüche und deren Gründe thematisiert. Eine praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Hilfe für den professionellen Umgang mit (Neben)Wirkungen im Coaching.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Prof. Dr. Carsten Schermuly (Wissenschaftlicher Beirat)

Dr. Alexander Brungs (Vorwort)

 

Auszeit vom Job

Ob Elternzeit, Sabbatical, Bildungsurlaub oder Zeit für die Pflege von Angehörigen – für eine Auszeit vom Job kann es viele Gründe geben. Die Autorinnen zeigen, wie Sie sich richtig vorbereiten, Ihren Arbeitgeber ins Boot holen und die richtigen Schritte für die Rückkehr einleiten.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Anja Mumm

Resilienz für die VUCA-Welt

VUCA (volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) bestimmt unsere Umwelt, im privaten wie im Unternehmenskontext. Krisen stehen auf der Tagesordnung, so dass Krisenantizipation,Anpassung, Regeneration von und Lernen aus der Krise immer wichtiger für eine erfolgreiche Lebens- und Arbeitsgestaltung werden. Diese Krisenkompetenz heißt Resilienz. Coaches, Führungskräfte und UnternehmerInnen erhalten in diesem Sammelband einen umfassenden Überblick über die Herangehensweisen an Resilienz.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Anja Mumm

Der Darm auf Zimmer vier

… oder eine positive, dienstleistungsbewusste Beziehung zu Patienten. Wer mit Patienten arbeitet, unterliegt einer doppelten Belastung: Einerseits gilt es administrative Aufgaben zu erfüllen, andererseits den Patienten gerecht zu werden. Das Buch beschreibt die Vorteile, die sich ergeben, wenn im Umgang mit Patienten dienstleistungsbewusst gehandelt wird. Hierzu zählen u. a. Qualitätsgewinn, Kundenbindung, mehr Freude an der eigenen Arbeit, höhere (Kunden-)Zufriedenheit, Professionalisierung etc. Ein Praxisteil stellt die konkrete Umsetzung von Dienstleistungsbewusstsein vor.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Dr. Simone Krieger

Organisationskompetenz

Was muss ich über Organisationen wissen, wenn ich mit Menschen in Organisationen arbeite und nicht BWL studiert habe? Führungskräfte und Teams begleiten, Konflikte in Organisationen moderieren, Verantwortliche in Veränderungsprozessen beraten: Stets wirken die weichen Faktoren der Beziehungsgestaltung, der Kommunikation und der Gruppendynamik vor dem Hintergrund einer Organisation mit ihren Strukturen, Rollen, Prozessen, Projekten und unternehmerischen Zielen. Hier werden die Grundlagen von Organisation und Management aus der Perspektive von Beratung, Coaching und Supervision erläutert und Wechselwirkungen analysiert. Zahlreiche Praxistipps, FAQ’s und Schaubilder setzen Impulse für die eigene Beratungsarbeit.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Roger Schlegel

emotional führen, authentisch handeln, wirksam sein

Das Buch verbindet den von Daniel Goleman entwickelten Ansatz der ‚Emotionalen Intelligenz‘ mit selbsterfahrungsorientierten Konzepten der Gestalttherapie und zeigt so einen Weg auf, die Persönlichkeit von Führungskräften zum Gegenstand der Führungskräfteentwicklung zu machen: Der Blick nach Innen und die Arbeit mit ‚unerledigten Geschäften‘ aus der eigenen Biographie schaffen Klarheit im Kontakt mit sich selbst und mit den Mitarbeitern. Es entsteht eine neue Qualität an Authentizität – es öffnen sich Türen für einen Führungsstil der Balance ermöglicht zwischen den eigenen Bedürfnissen und Anforderungen anderer. Authentische Führung setzt Bewusstheit voraus, um im Führungsalltag nicht den Kontakt zu sich selbst zu verlieren und zugleich klar und fokussiert zu bleiben in der Arbeit mit Menschen und der Erreichung unternehmerischer Ziele.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Roger Schlegel

Leadership-Kompetenz Selbstregulation

Die beiden Autorinnen bringen Neurowissenschaft, Agilität, Ansätze aus der Neurolinguistischen und der Positiven Psychologie zusammen, um umfassende Empfehlungen für das Selbstmanagment einer Führungskraft zu geben. Mit zahlreichen Übungen (auch online zum Download) ist dies ein echtes Praxisbuch. Mit dem „Selbstregulations-Rezept für Eilige“ geben die Autorinnen Renate Freisler und Katrin Greßer einen Überblick: „Regulieren statt kontrollieren, beobachten statt beurteilen, fragen statt interpretieren, einbeziehen statt verordnen, mitfühlen statt mitleiden, immer mal wieder distanzieren, Stärken einsetzen statt Schwächen hervorheben, Positives verstärken statt auf Negatives zu fokussieren, Ressourcen aktivieren statt Hindernisse zu vergrößern, Lösungen denken statt in der Problemtrance verharren“. Die Anwendung dieser Rezept-Zutaten wird garantiert zu mehr Energie, Lebensfreude und Führungserfolg führen (Jutta Heller).

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Renate Freisler

Wertefundierte Organisationsentwicklung – Methoden, Ansätze, Wirkfaktoren

New Work, Agilität und Digitalisierung stellen unsere Arbeitswelt infrage. Die aktuell anstehenden Veränderungsprozesse können wir gesund und produktiv gestalten, indem wir traditionelle Tugenden wie Wertschätzung, Sinnerleben und Glaubwürdigkeit als Fundament nutzen. Doch wie kann das Werteprofil eines Unternehmens in den Fokus des Denkens und Handelns aller Beteiligten rücken, um im Arbeitsalltag mit Leben gefüllt zu werden?

Welche Aspekte dabei eine Rolle spielen, weiß Ingrid Kadisch aus ihrer langjährigen Tätigkeit als Coach für werteorientierte Organisationsentwicklung. Und so hat sie theoretische und praktische Impulse für Führungskräfte, Mitarbeitende und Beratende zusammengetragen. Das Buch zeigt, wie sich aus den vier Werten Wohlbefinden, Partizipation, Sinn und Integrität der Schlüssel zum Unternehmenserfolg schmieden lässt.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Ingrid Kadisch

Werteorientierte Organisationsentwicklung

Die Themen Arbeit 4.0, Fachkräftemangel, Digitalisierung und Diversity-Management stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Mehr denn je brauchen sie resiliente Mitarbeitende, mit denen ihre Vorhaben gelingen. Es ist sinnvoll und notwendig, die dort arbeitenden Menschen in den Mittelpunkt der Betrachtung zu rücken – längst steht nicht mehr nur das Streben nach wirtschaftlichem Erfolg im Fokus. Ziel ist es, ein Miteinander zu gestalten, das von Wertschätzung, Selbstverantwortung und Respekt geprägt ist. Es geht um Haltung, Teilhabe und Wirksamkeitserfahrungen, darum, dass die Mitarbeitenden gerne zur Arbeit kommen, sich mit dem Unternehmen identifizieren und engagiert im Sinne der Unternehmensziele tätig sind.

Um die neuen Anforderungen meistern zu können und Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen, braucht es Führungskräfte und Mitarbeitende, die eine wertschätzende Unternehmenskultur stärken und gemeinsam mit Leben füllen. Unterstützung bei diesem Prozess bietet das Konzept „House of Feel Good“, das Ingrid Kadisch in diesem Buch vorstellt. Es enthält theoretische und praxisnahe Impulse für Führungskräfte, Mitarbeitende und Beratende, wie sich notwendige Transformationsprozesse achtsam, nachhaltig und erfolgreich auch im wirtschaftlichen Sinne gestalten lassen.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Ingrid Kadisch

Loslassen: Raus aus der Perfektionismusfalle

Wenn gut nicht mehr gut genug ist: Perfektionismus ist ein echtes Phänomen unserer Zeit. Nicht selten führt er zu übermäßigem Stress oder sogar in den Burnout. Lesen Sie, wie Sie der Perfektionismusfalle entkommen und dennoch erfolgreich sind!

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Anja Mumm

Integrale Führung

Basierend auf dem integralen Ansatz werden in diesem Buch die neuesten Perspektiven und Tools für Führung, Management und Persönlichkeitsentwicklung vorgestellt und anhand vieler wertvoller Praxisbeispiele aus dem Businessalltag erläutert.

Unternehmer, Führungskräfte und Coaches/Trainer/Berater erhalten damit ein effektives „Navigationsinstrument“, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen und die Zukunft für Unternehmen und sich selbst erfolgreich zu gestalten.

 

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Heike Kuhlmann

Gute Beratung zwischen Hybris und Bescheidenheit

Dem Herausgeber Helmut Hallier ist es gelungen, erfahrene Beraterkolleginnen und -kollegen zu ermutigen, über ihre teils sehr persönlichen Erfahrungen zu berichten. Dabei wird deutlich, dass nicht allein der richtige Handwerkskoffer oder eine Methode darüber entscheiden, was eine gute Beratung kennzeichnet, sondern Qualitäten wie das Wissen des Beraters über sich, sein Einfühlungsvermögen in den Kunden, in die Beratungssituation und seine Fähigkeit, Spannungen und Unsicherheiten auszutarieren.

Olaf Georg Klein gewährt einen Blick hinter die Kulissen: was ist ein gutes Coaching und was ein guter Coach?

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Olaf Georg Klein

Intuitiver Methodeneinsatz in Coaching-Prozessen: Grundlagen und Praxisbeispiele

Dieses Essential bietet einen Überblick über Grundansätze und Modelle, die ein freies, intuitiv-vorgehendes Coachen ermöglichen. Es bringt Beispiele für strukturorientierte Verfahren, die situativ geöffnet werden und für offene, kreative Vorgehensweisen, die erst im Prozess entstehen. Unter Rückgriff auf Verfahren z. B. aus dem Neuro-Linguistischen Programmieren, wie der Arbeit auf Zeitlinien oder der  Aufstellungen im Raum, werden Beispiele für junge und  erfahrene Coaches nutzbar gemacht. Die Autorin erläutert, inwiefern Intuition im Coaching erklärbar ist und „funktioniert“ und macht Mut, diese im Verbund mit Methodenkenntnis souverän einzusetzen.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Margot Böhm

Spielbar

In der modern visualisierten Neuauflage von „Spielbar“ stellen 51 erfahrene Trainerinnen und Trainer eine bunte Sammlung von Spielen und Übungen vor –  eine echte Fundgrube, um rasch ein Spiel für die richtige Seminar- oder Coachingsituation zu finden. Die Einsatzbereiche von Spielbar sind u.a. Konflikt-, Kommunikations- und Kreativitätsmanagement, Gruppenprozesse, Ausdrucksvermögen, Kooperation, Evaluation.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Margot Böhm

Positive Psychologie. Ein Handbuch für die Praxis
2., erweiterte Auflage, 2018

Daniela Blickhan gibt hier einen umfassenden Überblick über Themen, Konzepte und Interventionen der Positiven Psychologie und ihre Anwendung in Coaching und Persönlichkeitsentwicklung. Der wissenschaftliche Ansatz der Positiven Psychologie untersucht Faktoren eines erfüllten und gelingenden Lebens. Er erforscht, wie Menschen ihre Stärken entwickeln und sich selbst, ihr Umfeld und die Gesellschaft als Ganzes voranbringen können.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Daniela Blickhan

Visionen – Ziele – Erfolge

Claus Blickhan beschreibt in seinem Beitrag den Zusammenhang zwischen inspirierenden Visionen und konkreten Zielen. Er differenziert zwischen Ergebnis- und Entwicklungszielen und grenzt diese von Wünschen ab. Der POSITIV-Zielrahmen wird als wirksame Methode der Zielklärung werden ebenso vorgestellt wie die Bedeutung von Motivation und Erfolgserlebnissen auf dem Weg zum Ziel. Fallbeispiele runden diesen praxisorientierten Beitrag ab.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Claus Blickhan

Entspannt Prüfungen bestehen
Theoretische Inputs, praktische Beispiele aus dem Lern- und Prüfungsalltag und Anleitungen für Übungen und Selbstreflexion wechseln sich ab. Die Kapitel folgen dabei dem über Jahre erprobten Ablauf des Prüfungscoachings, das die Autorinnen anbieten. Der Blick auf die Prüfungsvorbereitung ist ein ganzheitlicher: Überwindung von inneren Blockaden und der Aufbau von Zielen bilden die Grundlage, um weiter an der persönlichen Motivation und Lernstruktur zu arbeiten. Der Aufbau von Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, der hilfreiche Umgang mit Angstgefühlen bis hin zur optimalen Prüfungsernährung bieten dem Leser ein Gesamtpaket, das ihn für jede Lern- und Prüfungsherausforderung fit macht. Theoretische Erkenntnisse aus der Lernpsychologie, der Neurobiologie und Pädagogik fließen gut lesbar in den Text ein.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Bettina Hafner Ursula Kronenberger

Coachauswahl - Personalmanagement

Coach-Auswahl im Personalmanagement ->
Professionell eingesetzt, kann Coaching in Unternehmen eine nachhaltige Wirkung entfalten. Doch wie findet man als Personalmanager geeignete Coaches? Wodurch gewinnt man Einblick in den Markt – zumal die Berufsbezeichnung “Coach” nicht geschützt ist? Dieses Buch hilft, im Dschungel der Coaching-Angebote den Überblick zu behalten, und liefert alle notwendigen Informationen zum Thema.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Oliver Müller

Sieben Gesprächsförderer

Die sieben Gesprächsförderer: Miteinander reden ->
Sieben elementare Gesprächsregeln, die sofort jedem Gespräch einen glücklicheren Verlauf und ein erfreulicheres Ergebnis geben. Richtig miteinander reden – das ist für private und geschäftliche Beziehungen das A und O. Claus Blickhan präsentiert einen Leitfaden, der in jeder Gesprächssituation weiterhilft. Aus fast jedem Gegeneinander kann ein Miteinander werden, wenn die Partner richtig miteinander reden.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Claus Blickhan

Karsten Ritschl - Coaching mit NLP

Coaching mit NLP ->
NLP hat seine Effektivität bei der Umsetzung persönlicher Wachstumsprozesse bewiesen und kann auch hier zielgerichtet zu gewünschten Ergebnissen führen. Spiele, Übungen und Phantasiereisen laden zum gezielten Einsatz bei beruflicher und privater Begleitung von Veränderungsprozessen ein. Übersichtlich strukturiert und liebevoll illustriert bietet das Buch dem interessierten Leser einen roten Faden zur effektiven Gestaltung von Coaching-Situationen.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Karsten Ritschl
Evelyne Maass

Coaching Tools III

Coaching-Tools III: Erfolgreiche Coaches präsentieren ->
Mit dem letzten Band der Trilogie präsentieren namhafte Coaches aus unterschiedlichen Denkschulen einmal mehr ihre bevorzugten Interventionstechniken. Der Leser nimmt so an einem sehr breiten Spektrum an Methodenkompetenz teil. Die Tools sind folgenden Phasen eines Coachings zugeordnet: Kontakt, Zielklärung, Analyse, Veränderung und Zielerreichung.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Anja MummOliver Müller

Sprache der Motivation

Die Sprache der Motivation: Wie Sie Menschen bewegen
Wie kann man Menschen besser verstehen, motivieren und begeistern? Die Motivations-Experten Evelyne Maaß und Karsten Ritschl erklären leicht nachvollziehbar, wie Motivation, Sprache und Verhalten zusammenhängen und geben Einblick in die unbewussten Motive unseres Handelns. Die Autoren machen mit vielen Beispielen aus der Praxis deutlich, welchen Einfluss Sprache auf die…

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Evelyne Maas, Karsten Ritschl

Professionell Coachen

Professionell coachen: Das Methodenbuch ->
Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Coachingausbildung stehen Coaches vor der Herausforderung, sich eigene Kompetenz- und Erfahrungsbestände, systematisiertes Wissen und eine berufliche Identität aufzubauen. Um den Weg in die Praxis zu erleichtern, sind Coachingeinsteiger mit ihren spezifischen Fragestellungen in den Dialog mit 50 ausgewiesenen Experten getreten.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Martin Kreutzer

Coachingrelevante Tools

Sie sind auf der Suche nach Tools und Werkzeugen, die Ihnen beim Coaching weiterhelfen? Einige unserer Mitglieder haben genau für diesen Zweck nützliche Tools entwickelt:

binnovativ® Fotokarten „ORDNENStrukturieren“

Speziell ausgewählte Bilder erzeugen eine direkte kognitive und emotionale Verbindung zum Thema. Das bedeutet zielorientierte und effektive Arbeit von Anfang an. Einsatzbereich: Projekt-, Zeit- und Selbstmanagement

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Andrea Gutsfeld

binnovativ® Fotokarten „FÜHRENLeiten“
Bildassoziationen sind ein wunderbares Instrumentarium für Coaches und ihre Kunden, alle relevanten Informationen, die für eine Lösungsfindung interessant sind, abzurufen und direkt auf den Kern eines Themas zu stoßen. Diese Fotobox enthält 50 speziell für Führungsthemen entwickelte Motive, deren Bilder auch männliche Zielgruppen ansprechen.
Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Andrea Gutsfeld

binnovativ® Methodenkoffer „ZIELEArbeit“
Die Arbeit an Zielen ist Grundlage unserer Arbeit. Dieser Methodenkoffer beinhaltet die 7 gängigsten Zielformulierungsmethoden, Zielequadrat und TimeLine incl. ausführlicher Methodenbeschriebung.

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Andrea Gutsfeld

binnovativ® Methodenkoffer „STANDPunkt“
Mit jeder Rolle, jedem STANDPunkt, den wir einnehmen, sind Erwartungen an uns selbst und von anderen verbunden. Häufig werden Ambivalenzen oder Konflikte ausgelöst. Dieser Methodenkoffer ermöglicht es, räumlich bis zu zehn Standpunkte einzunehmen. Er bietet eine einfache, strukturierte Methode und schafft Klarheit bei schwierigen Entscheidungen und inneren Konflikten.

Incl. ausführlicher Anwendungsbeispiele „Inneres Team“, Führungskräfteentwicklung, 360° Feedback

Mitwirkende(s) DCV-Mitglied(er)
Andrea Gutsfeld

Termine

Publikationen