Die DCV-Zertifizierung – Gütesiegel für Coachingqualität

Einen guten Coach erkennen Sie am DCV-Zertifikat. Es steht für Qualität sowie Professionalität und hat damit hohen Wiedererkennungswert innerhalb der Coaching-Landschaft. Als Verband achten wir auf die Einhaltung hoher Standards. Dazu haben wir das DCV-Kompetenzmodell entwickelt, das transparente, sorgfältig gewählte Prüfkriterien festlegt. Wer sich zertifizieren lässt, weist seine Kompetenz, Professionalität und Integrität gegenüber der DCV-Zertifizierungskommission nach. Der Kandidat erhält direkt im Anschluss an das Gespräch ein Feedback, welches ihm die Einschätzung und Weiterentwicklung seiner Fähigkeiten ermöglicht.

Coachs mit einer DCV-Zertifizierung finden Sie in unserer Coach-Datenbank.

Für Coachs: Voraussetzungen für eine Zertifizierung

Voraussetzung für die Zertifizierung ist die Mitgliedschaft. Sollten Sie noch nicht Mitglied sein, finden Sie hier den Antrag auf Mitgliedschaft.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Ablauf der Zertifizierung

Wenn Sie an einer Zertifizierung durch den DCV interessiert sind, orientieren Sie sich bitte an den offiziellen Zertifizierungs-Terminen. Es gelten folgende Fristen:

  • 12 Wochen vor dem Zertifizierungstermin sollen die Unterlagen bei der Geschäftsstelle eingereicht sein. Dort werden sie auf Vollständigkeit geprüft. Bitte benutzen Sie für die Beantragung der Zertifizierung und das Einreichung der Unterlagen den DCV-Zertifizierungsantrag.
  • 8 Wochen vor dem Termin müssen die Unterlagen vollständig bei der Geschäftsstelle vorliegen. Nach inhaltlicher Prüfung durch den regionalen Ansprechpartner in der Zertifizierungskommission wird mit dem Interessenten der genaue Termin/Uhrzeit für die Zertifizierung vereinbart.

Unsere Zertifizierungskommission

Anja Mumm
Sprecherin

Karin König

Karin König

Elke Sieger
Stellvertretende Sprecherin

Carola Pust

Carola Pust

Mathias Riedel

Mathias Riedel

Martin Walter Kreutzer

Martin Walter Kreutzer

Roger Schlegel

Vom DCV anerkannte Coaching-Methoden

  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Rational-Emotive Therapie (nach A. Ellis)
  • Transaktionsanalyse (nach E. Berne)
  • Gestalttherapie / -beratung (nach F. Perls)
  • Gesprächstherapie / -beratung (nach C. Rogers)
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
  • Systemische Aufstellungen (nach M. Varga von Kibéd / Insa Sparrer)
  • Lösungsorientierte Therapie / Beratung (nach S. DeShazer)
  • Systemische Therapie / Beratung
  • Hypnotherapie (nach M. Erickson)
  • Psychodrama (nach J. Moreno)
  • Provokative Therapie / Beratung (nach F. Farelly)
  • Logotherapie (nach V. Frankl)
  • EMDR / Wingwave (nach F. Shapiro / Besser-Siegmund)
  • Positive Psychologie

Die Liste wird laufend aktualisiert. Andere als die genannten Methoden können im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens auf dem Wege der Einzelfallprüfung anerkannt werden.

 

Termine

Publikationen

Profitieren Sie vom gebündelten Know-How unserer Mitglieder! Hier finden Sie eine breite Auflistung der Bücher und Werke unserer Verbandsmitglieder.
Publikationen ansehen ->